Matthias Landwehr - UC NRW | Ultralauf Challenge Nordrhein-Westfalen
Ultralauf Challenge NRW
Besuche die UC NRW auf Facebook
UC-NRW Rangliste

Matthias Landwehr

Matthias Landwehr Matthias Landwehr

Matthias Landwehr aus Werther (Westf.) im Kreis Gütersloh ist seit Jahren überall bei Ultra-Marathon und Marathon-Veranstaltungen zu finden. Neben dem Laufen widmet er sich auch intensiv dem Betriebssport bei Bertelsmann und gibt dort Fitness- und Anfängerlaufkurse seit 2004 als Präventionstrainer mit B-Lizenz.

Kannst du Dich kurz vorstellen?

Ich bin Läufer aus tiefster Überzeugung und laufe bereits seit über 30 Jahren lange Strecken mit absoluter Begeisterung.

Für das Jahr 2016 habe ich mir drei sehr große ambitionierte Ziele vorgenommen, die für sich alleine schon Wahnsinnsaufgaben wären:

  1. Die Tortour de Ruhr 230km von Winterberg nach Duisburg zum zweiten Mal finishen und diesmal fünf Stunden schneller als in 2014
  2. Den Mauerweglauf in Berlin zum vierten Mal in Folge mit Bestzeit finishen und wenn das Wetter es zulässt einmal unter 20 Stunden
  3. Die inoffizielle Weltmeisterschaft im Ultra-Marathon der Spartathlon von Athen nach Sparta über 246km, wo ich mich dieses Jahr qualifizieren konnte und für Deutschland antreten und hoffentlich das Cutoff von 36 Stunden schaffen werde.

Für mich ist das Laufen einfach die kommunikativste Sportart, die ich mir vorstellen kann, da man sich Stundenlang mit seinen Freunden an der freien Natur austauschen kann, was bei allen anderen Sportarten nicht so möglich ist!


Ist eine ULTRALAUF- CHALLENGE NRW notwendig?

Ja. Ich denke, dass es viele schöne Veranstaltungen in NRW gibt, die durch so eine Bündelung noch attraktiver und mehr wahrgenommen werden.
Einige der Läufe kenne ich schon und sie gefallen mir sehr sehr gut.
Den Roentgenlauf habe ich letztes Jahr zum ersten Mal auf der 100km-Sonderdistanz gefinisht.
In Monschau bin ich schon dreimal den normalen Marathon (2002,2003 und 2010) gelaufen und wäre gerne dieses Jahr zum erstenmal auf der langen Strecke dabei, aber dann ist auch gerade der Mauerweglauf in Berlin „wink“-Emoticon
Den Wappenweglauf habe ich noch aus dem letzten Jahr in sehr guter Erinnerung, da ich dort so super supported wurde und bei dem tollen Wetter auf der Heimstrecke so viel Spaß und schöne Momente erleben durfte!

 

Ist die Challenge etwas für dich?

Ich bin auf jeden Fall interessiert und werde wie schon gesagt einige Läufe wahrnehmen. Durch meine hoch gesteckten Ziele kann ich leider nicht so viele Läufe in 2016 bewältigen, wie ich gerne würde, aber 2017 ist die Challenge auf jeden Fall fest in meinen Laufkalender eingeplant!

 

Hast du dir schon Läufe aus der Challenge für 2016 ausgesucht?

Der Wappenweglauf rund um Bielefeld wird wie im letzten Jahr eine sehr große Herausforderung für mich. 100km nur zwei Wochen nach den 100 Meilen von Berlin sind nicht so einfach zu laufen, da muss man ganz bewusst das Tempo niedrig halten und nichts riskieren.
Vielleicht werde ich auch den Roentgenlauf dieses Mal auf der "normalen" 63km-Distanz wagen, nachdem ich letztes Jahr mit meinem Kumpel Kay so auf den 100km gemeinsam gelitten habe!?


Wie siehst du die Zukunft der Challenge?

Absolut positiv. Ich denke, dass das Ultralaufen auf lange Sicht immer mehr Anhänger findet und es letztendlich durch diese Art von Bündelung der Veranstaltungen noch mehr Aufmerksamkeit bekommt und eben noch attraktiver gemacht wird für die Teilnehmer!

Fred Toplak
Nils Thies
Arno Sandrock
» weitere Ultraläufer


Laufen in NRW
TorTourdeRuhr - die positiv Bekloppten
Kölnpfad 2016
Trailrunners Börse
Marktplatz für Laufer
Laufen in OWL

 
DUV
Olafs Laufladen
Toplak
Wrightsock