Conny Bullig - UC NRW | Ultralauf Challenge Nordrhein-Westfalen
Ultralauf Challenge NRW
Besuche die UC NRW auf Facebook
UC-NRW Rangliste

Conny Bullig

Conny Bullig Conny Bullig

"Das Laufen ist ein fester Bestandteil meines Lebens und eigentlich wollte ich schon lange gar nicht mehr so viel laufen und vor allen Dingen auch nicht bei Veranstaltungen, aber irgendwie lÀuft es dieses Jahr und ich kann mich nicht so richtig bremsen."

Ich wĂŒrde sagen, der Klassiker. Ich, bzw. Sigi und ich, haben aufgehört zu rauchen und da musste zum Ausgleich Sport her, wir wollten ja nicht dick werden.

Über die Cardio-GerĂ€te, also u.a. auch Laufband, im Fitnessstudio hat es mich dann an die frische Luft hinausgetrieben. Los ging es mit dem Schnupperlauf auf der Kö in DĂŒsseldorf ĂŒber 4 KM und von da an immer weiter: 10 km, Halbmarathon, den ersten Marathon in Berlin, dem ersten 6 Stundenlauf in Stein usw. usw.

Am Anfang fand ich es einfach spannend herauszufinden, wie lange ich laufen kann. Zu der Zeit war Trail ja noch kein Thema, aber es gab StundenlĂ€ufe, also 6-, 12-, 24-, 48-StundenlĂ€ufe, 6 TagelĂ€ufe, Indoor und Outdoor. Und natĂŒrlich die klassischen Distanzen ĂŒber 50 und 100 KM. Hier habe ich mich sozusagen ausgetobt und meine Grenzen ausgelotet.
Heute laufe ich immer noch gerne lange, genieße die Landschaft, lasse meinen Gedanken freien Lauf, oder laufe in netter Begleitung und quatsche.

Eigentlich nicht, habe ich aber nie getan. Ich laufe so, wie es gerade auskommt und sich mit meinem Job vereinbaren lÀsst.

Ich mache zum Ausgleich Gymnastik oder gehe ins Fitness-Studio, um die Rumpfmuskulatur zu stĂ€rken, außerdem habe ich zu Hause einen Crosstrainer, den ich ganz gerne maltrĂ€tiere. Allerdings mache ich all‘ diese Dinge nicht so konsequent, wie es eigentlich sein sollte.
Mentales Training mache ich gar nicht, dafĂŒr bin ich nicht genug Profi.

Bei den langen LĂ€ufen gibt es immer Auf’s und Ab’s und das weiß ich, das macht die Erfahrung und entsprechend tröste ich mich damit, wenn es mir mal nicht so gut geht. Ich glaube, ich bin da sehr locker und entspannt und kĂ€mpfe mich durch die UnwĂ€gbarkeiten des Ultralanglaufs.

Wirkliche Tipps habe ich da keine, dafĂŒr ist jeder Sportler zu individuell. Ich denke, man sollte sich langsam an die lĂ€ngeren Strecken herantasten und schauen, was geht und nicht zu verbissen sein. Außerdem wĂŒrde ich fĂŒr den Anfang StundenlĂ€ufe bevorzugen, da dann nicht sofort eine bestimmte StreckenlĂ€nge bewĂ€ltigt werden muss.

Das Laufen ist ein fester Bestandteil meines Lebens und eigentlich wollte ich schon lange gar nicht mehr so viel laufen und vor allen Dingen auch nicht bei Veranstaltungen, aber irgendwie lÀuft es dieses Jahr und ich kann mich nicht so richtig bremsen.

 

Ich habe keine festen Ziele, evtl. möchte ich noch einmal einen guten 48 Stunden- oder 6 Tagelauf machen, aber das ist Zukunftsmusik.
Dieses Jahr werde ich im August noch den Mauerweglauf machen, das hatte ich auch schon lange auf dem Programm und dann mal schauen.

Fred Toplak
Nils Thies
Arno Sandrock
» weitere Ultraläufer


Laufen in NRW
TorTourdeRuhr - die positiv Bekloppten
Kölnpfad 2016
Trailrunners Börse
Marktplatz für Laufer
Laufen in OWL

 
DUV
Olafs Laufladen
Toplak
Wrightsock